Titelgrafik
Dr. med. Sabine Muth
Naturheilverfahren und Energetische Medizin

Fadenlifting

Fadenlifting ist eine effektive bewährte Lifting-Behandlung mit speziell entwickelten-Fäden aus medizinischen Kunststoff , welche vollständig vom Körper resorbiert werden.

Das Fadenlifting mit biokompatiblen PDO (Polydioxanone) -Fäden wird häufig angewendet, wenn eine Straffung der Gesichts- oder der Halspartie ohne Skalpell gewünscht ist und empfiehlt sich bei leicht-mittelgradig erschlafften Gesichts-und Halspartien.

Vorteile des Fadenliftings

Die PDO-Fäden mit winzigen Widerhaken werden vorsichtig unter die Haut in das Unterhautfettgewebe geschoben und dort verankert. Durch behutsames Ziehen an den Haken kann die Haut der Gesichts- oder Halspartie angehoben und gestrafft werden. Damit erhält das Gesicht wieder Volumen zurück, hängende Wangen oder Mundwinkel, erschlaffte Halspartien können so gestrafft werden.

Der sofortigen Straffung des Bahandlungsareales durch die Fäden folgt dann eine Reaktivierung der Bindegewebs-Kollagensynththese. Ein natürliches Stützgerüst entsteht. und die Haut wirkt fester, straffer. Das endgültige Ergebnis ist dann nach 4 - 8 Wochen zu erwarten.

Im Laufe der Zeit werden die eingezogenen Fäden vollständig vom Körper vollständig abgebaut und resorbiert.

Die Kosten betragen circa 150 Euro / Zugfaden. Die Abrechnung erfolgt nach den Vorgaben der Gebührenordnung für Ärzte.

zurück zur Ästhetischen Medizin