VITA-SCAN-TESTUNG

Die Vita-Scan-Testung erfolgt durch ein physikalisches Meßgerät aus der Raumfahrtmedizin zur Analyse des energetischen Körperfeldes. Mittels eines stabförmigen Sensors (Handelektrode) werden über 60 Parameter gemessen. 

Das Messergebnis wird graphisch detailliert aufbereitet  und gibt wertvolle Hinweise auf Dysbalancen sowie über die zelluläre Verteilung der Vitamine, Spurenelemente , Coenzyme, Aminosäuren, Homotoxine und Schwermetallbelastungen im Körper.
Die Messung ist schmerzfrei und nicht invasiv.

 

Wie arbeitet der Vita-Scan:
Der Vita-Scan analysiert die elektromagnetischen Wellensignale, die durch den menschlichen Körper erzeugt werden. Die Frequenz und die Energie der magnetischen Felder des menschlichen Körpers lassen sich über einen Sensor bestimmen. Über einen Resonanzvergleich können Abweichungen von den Normwerten bestimmt werden und hochtechnologische Forschungsprojekte von Medizin, Elektrotechnik und andere Wissenschaften fließen mit ein.
Die Funktionsweise ähnelt der Zellkommunikation im menschlichen Körper. So ist es möglich Informationen über Mängel, Überschuss und Dysbalancen unseres Systems zu erhalten. Dysbalancen können beispielsweise entstehen durch anhaltenden Stress, Bewegungsmangel , einseitige Ernährung, zu wenig Sonnenlicht, dauerhafte Medikamenteneinnahme, Antibiotikaeinnahme ohne nachfolgenden Darmaufbau.